Posted by on 21. Februar 2018

Verfülltes nach über 200 Jahren wieder zugängliches Lichtloch einer alten Entwässerungs und Förderstrecke welche im abgebauten Flöz aufgefahren ist ...

View on Facebook

3 days ago

Bergbauaktiv Ruhr e.V.

Und wieder etwas Geschichte aus dem Müll, den wir von unter Tage herausgeholt haben.

Heute forschen Archäologen in Kairo, Rom, Ur oder Babylon, wenn nicht sogar in Kalkriese, Köln oder Haithabu und durchwühlen die alten Schichten, die voller Müll aus der Antike sind, um aus dem Alltag der damals lebenden Menschen zu lernen.

Noch ist unsere altes Bergwerk keine 1000 Jahre oder mehr alt, aber auch heutzutage finden wir ja immer wieder Müll aus den letzten Jahrzehnten, bevorzugt aus den 70/80er Jahren. Alleine gestern schwamm uns wieder reichlich Holz und ein Damenschuh entgegen.
Auch bei uns kann man verstehen lernen, wie die Menschen vor Jahrzehnten gelebt und gehandelt haben, auch wenn es für manche noch nicht allzulange her ist. 😉

Fissan Kindercreme

Wer wurde nicht damit eingerieben oder hat seinen Kindern nicht damit den Popo eingecremt?

Was steht drauf?

ZUVERLÄSSIG abdeckend, be
sonders mild und geschmei
dig, vorzüglich haftend.
BEWÄHRT durch Verhütung
von Hautreizungen und
Wundsein bei Kindern und
Säuglingen.

DEUTSCHE MILCHWERKE
Dr A Sauer
Zwingenbergstraße
Inhalt 20g

Interessant, wie abgehakt die Reklame draufgeschrieben wurde. So würde wohl kein heutiger Marketingmensch mehr die Werbung gestalten. Damals hat es aber anscheinend vollkommen ausgereicht! Fissan war eine, wenn nicht sogar die eine Marke für Babypopos und viele Mütter haben auf die Produkte geschworen.

Fissan war die erfolgreichste Herstellermarke der Deutsche Milchwerke AG in Zwingenberg an der hessischen Bergstraße, wo dieses 1882 gegründete Unternehmen zeitweise der größte Arbeitgeber war. Die Marke Fissan wurde in den 1920er Jahren eingeführt und wird heute durch das Unternehmen Unilever genutzt.

Wer war Dr. A Sauer?

1882 begann der Wormser Apotheker Rudolf Pizzala mit der Herstellung von Stärkungsmitteln auf biologischer Grundlage, zunächst in kleinem Umfang mit etwa sechs Mitarbeitern. 1897 trat der Chemiker Arthur Sauer (1874–1946) ein und übernahm 1898 den Betrieb. Er spezialisierte sich auf Milch-Präparate auf der chemischen Basis von Kasein und nannte sein Unternehmen Deutsche Milchwerke Dr. A. Sauer.

"Fissura - sanare"

Nach eigenen Forschungen zum Milcheiweiß entstand ab Mitte der 1920er Jahre eine Produktreihe mit Pudern, Pasten, Ölen und Seifen unter der Marke Fissan, die weltweit erfolgreich wurde. Fissan ist eine Wortschöpfung aus den lateinischen Begriffen „fissura“ und „sanare“ und bedeutet so viel wie „eine Wunde heilen“. Das Unternehmen wurde auf der Grundlage dieses Erfolgs in den 1930er Jahren einer der wichtigsten Arbeitgeber an der hessischen Bergstraße. 1934 hatte das Unternehmen bereits 160 Arbeiter und Angestellte sowie 50 kaufmännische Beschäftigte, die zum Teil in einer neu gebauten Werkssiedlung wohnten.

Nach der Besetzung Zwingenbergs durch die amerikanischen Truppen am 27. März 1945 wurden die Werksanlagen und Teile der Werkssiedlung, sowie die Villa Sauer, beschlagnahmt. Die ausgelagerte Produktion konnte bereits am 30. April 1945 wieder aufgenommen werden. Nach Enteignung und Spruchkammerverfahren verstarb Arthur Sauer am 29. November 1946 unter unklaren Umständen.

Von der Preussag (heute TUI) über Merck und Sara Lee zu Unilever

Neuer Leiter wurde der Chemiker Veith, der das Unternehmen in den 1950er und 1960er Jahren führte. 1969 übernahm die Preussag zwei Drittel der Aktien, das verbleibende Drittel war im Besitz der Familie Kinzinger. Zum 1. März 1970 erwarb die Preussag auch die restlichen Anteile. Das Fissan-Werk wurde an den Darmstädter Chemie-Konzern Merck verkauft, der die Marke weiterführte, jedoch das Werk stilllegte.

Ab Mitte der 1990er Jahre wurde die Marke Fissan durch die Sara Lee Deutschland GmbH genutzt. Im Frühjahr 2007 erfuhr die Marke unter dem Namen Fissan Kids einen Relaunch, in der Folge entstanden aus einer Kooperation mit dem Coppenrath Verlag die Produktreihen Fissan Kids Prinzessin Lillifee und Fissan Kids Felix. Im Jahr 2010 übernahm der Unilever-Konzern das Unternehmen und die Marke.

Q.: de.m.wikipedia.org/wiki/Fissan
...

View on Facebook

1 week ago

Bergbauaktiv Ruhr e.V.

Original Boxer Senf Extrascharf 🔥 aus Wuppertal

Und was die Firma Kühne damit zu tun hat

Ohne euch den heutigen Nikolausabend madig machen zu wollen, gibt es etwas Geschichte aus dem Müll, den wir bei uns nach Jahrzehnten (wir schätzen aus den 1970er und 80er Jahren) aus der Grube geholt haben.
Inhalt ist nicht getestet, aber sehr wahrscheinlich noch original Senf. 😅

Wer mehr weiß, der darf hier sehr gerne seinen Senf dazugeben! 😜

Wer kennt es noch? Löwen Senf aus Düsseldorf ist ja als scharfer Senf bekannt, jedoch soll der Boxer Senf laut folgendem Bericht aus dem Internet noch schärfer gewesen sein:

Frage: "Hallo, wer kennt den alten Senfname " Boxer Senf"; gibt es den noch und / oder weiß jemand ob der noch zu haben ist? Den Senf gab es nach Infos im Ruhrgebiet und soll höllisch scharf gewesen sein."

Antwort vor zwei Jahren: "In Bochums Kult-Currywurstbude Dönninghaus gab es früher immer Boxer-Senf zur Bratwurst. Später wurde der Boxer-Senf durch Löwensenf ersetzt."

Antwort vor sechs Jahren: "Boxersenf gab es auf jeden Fall bis Ende der Fünfziger Jahre, vielleicht auch noch später. Wurde in der Gastwirtschaft meiner Eltern neben der Sorte "Haferkamps Mostert"verwendet. Gibt es leider auch nicht mehr. Auf dem Etikett des Boxer Senf war übrigens der Kopf des Boxer-Hunds abgebildet, soweit ich mich noch erinnere."

Antwort vor zwei Jahren: "Ja Boxersenf kenn ich. Den gab es bei COOP Dortmund. War schärfer als Thomy scharfer Senf oder Düsseldorfer. Habe noch ein leeres Gläschen aus dem Jahr 1993. kein Scherz. Damaliger Preis 1,09 DM. Hersteller war A.Tonoli. 7619 Steinach. Lach selbst die PLZ ist noch 4stellig."

Aber wieso wurde Boxer Senf Wuppertal nun bei Tonoli hergestellt? Tonoli war eine Senffabrik in Steinach Baden Württemberg. Hat diese Firma etwa die Markenrechte aufgekauft bzw. die Firma, die Boxer Senf in Wuppertal hergestellt hatte, aufgekauft?

Die frühere Senffabrik Tonoli und Kühne Senf

»Und Steinach gibt den Senf dazu« – so lautete ein Werbespruch der alten Senffabrik in Steinach. Inzwischen muss es allerdings lauten: »gab den Senf dazu«, denn die Firma ist nur noch in der Erinnerung bekannt.
Gegründet wurde die kleine Senffabrik bei der alten Mühle am Kinzigkanal, gegenüber der Brauerei Kälble im Jahr 1887 von Anton Tonoli senior, einem Handelsmann aus Offenburg. 1903 übergab Tonoli den Betrieb an seinen Sohn Anton Tonoli junior, der mit Sophie Wagner, einer Tochter aus dem Haus der Wagner-Brauerei, verheiratet war. Aus dieser Verbindung entstand eine finanzkräftige Unternehmerfamilie.

Bis zum Ersten Weltkrieg wurden mit einer kleinen Anzahl von Mitarbeitern Senf und Speiseöl produziert. Mit der Einberufung Anton Tonolis zum Militärdienst, kam es zu einem Stillstand der Produktion. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wurde die Produktion von Senf und Speise-Öl wieder aufgenommen. Zu einem erneuten Aufschwung kam es nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

In der Mitte der 1950er Jahren wurde geriebener Meerrettich in die Produktion mit aufgenommen.

Da Essig ein Bestandteil der Senfherstellung ist, wurde in den 1960er Jahren mit der Herstellung von Essig begonnen. Dazu wurde die stillgelegte Zigarrenfabrik Krämer gepachtet und umgebaut. So wurde aus der »Senfte«‘ wie die Fabrik im Dorf hieß, der zweitgrößten Arbeitgeber mit 121 Arbeitsplätzen im Ort. Nach dem Tod von Sophie Tonoli 1965 verkaufte die Tochter Hildegard das Unternehmen 1969 mangels Erben an die Familie Kühne aus Berlin/Hamburg.

Neben der Produktion von Senf, Meerrettich und Essig wurde die Firma zum Umschlagplatz für die Produkte der Firma Kühne. Eine letzte Produktionssteigerung erlebte die Firma 1995 als in Hamburg der komplette Essig-Betrieb der Firma Kühne ein Raub der Flammen wurde. Jedoch war da schon ein Ende der Firma in Steinach absehbar. Denn bereits im Dezember 1987 war das Aus für die Senffabrikation gekommen und im August 1988 folgte die Stilllegung der Meerrettich-Produktion. 1991 gab die Firma Vertriebslager und Büro auf. Die Essig-Produktion lief noch bis 1999, jedoch nur für die Produktion der Kühne-Werke in Dijon und Melfor in Frankreich. Im Frühjahr 1999 wurde die Essigproduktion endgültig eingestellt.

Senffabrik Quambusch aus Wuppertal

Was hat Kühne mit der ganzen Sache nun zu tun?

Die Carl Kühne KG ist ein deutscher Lebensmittelhersteller, der hauptsächlich Essige und Feinkost produziert. Als einer der größten Essig-, Gurken- und Senfproduzenten Europas verkauft das Familienunternehmen seine Produkte in über 50 Länder.

Auf dem Verschluss findet sich neben der Angabe Wuppertal ein Namen mit der Endung ..busch.. also Quambusch.

Es finden sich Angaben, dass die Firma Kühne am 1. Oktober 1960 Ernst Quambusch in Wuppertal- Barmen nach dessen Tod übernommen hatte. Diese Firma Quambusch, die eine Senffabrik war, hatte den Boxer Senf ursprünglich hergestellt und in seinem Repertoire. Somit ist nach der Übernahme irgendwann die Produktion nach Baden Württemberg ausgelagert worden.
1960 Übernahme der Firma Quambusch
1965 Übernahme der Firma Tonoli
Wann die Produktionsstätten in Wuppertal aufgegeben wurden, ließ sich nicht in Erfahrung bringen.

Tonoli Senf gibt es im übrigen noch bei Edeka zu kaufen, Boxer Senf leider nicht mehr: www.edeka24.de/Lebensmittel-Ketchup-Senf-Saucen/Tonoli-Delikatess-Senf-mittelscharf-in-der-Tube-2...

Q.:
www.gutefrage.net/frage/alter-senfname-----boxersenf www.bo.de/lokales/kinzigtal/firma-tonoli-beschaeftigte-einst-121-menschen-im-ort
gedbas.de/person/show/1018073729
de.m.wikipedia.org/wiki/Carl_K%C3%BChne_KG
...

View on Facebook

2 weeks ago

Bergbauaktiv Ruhr e.V.

Der #bergknapp .

Ich treib alles #erz #knappenwerk ,
Im #tal und auf #sankt #annenberg ,
Mit den #steigern , #knappen und #buben
In #stollen , #schacht und #erzgruben ,
Mit #graben , #zimmern , #bolzen und #bauen ,
Mit #einfahren , #brechen und #hauen ,
Werd ich #fündig und #silber bring ,
So ist der #bergherr #guter #ding .

#erzbergwerkramsbeck #ramsbeck #ramsbeckererze #sauerland
...

View on Facebook

Comments

Be the first to comment.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.